Blogserie 6 – Strategische Stossrichtungen mit der SWOT-Analyse finden

Bestimmt hast du schon von der SWOT-Analyse gehört und weisst daher auch, dass sie ein beliebtes Analysetool ist. Weisst du aber auch, dass sich aus dieser Analyse Handlungsempfehlungen ableiten lassen? Nachdem wir in den letzten zwei Beiträgen auf die Umwelt resp. die Stärken/Schwächen deines Unternehmens eingegangen sind, werden wir die beiden in diesem Beitrag kombinieren und dir daraus hervorgehende Strategieoptionen präsentieren.

Die beste Strategie für dein Unternehmen zu finden kann schwierig sein, es ist aber wichtig, dass du eine hast. Was passiert, wenn du keiner klaren Strategie folgst, wird im folgenden Zitat deutlich:

 

„There is nothing so useless as doing efficiently that which should not be done at all.“

– Peter Drucker, US-amerikanischer Ökonom österreichischer Herkunft

 

Was ist eine SWOT-Analyse?

Eine SWOT-Analyse unterstützt dich in der strategischen Planung. Sie erfasst die Ist-Situation und hilft dir, die momentane Situation deines Unternehmens zu verstehen. Darüber hinaus kannst du damit Risiken im Vorfeld identifizieren und so präventiv agieren, was dir erlaubt, Wettbewerbsvorteile zu sichern. Der Wert der SWOT-Analyse liegt vor allem in der logischen Verbindung zwischen Umwelt- und Unternehmensanalyse und in der Abhängigkeit der Strategiealternativen von diesen Verbindungen.

Das Wort SWOT ist ein Akronym, das sich aus den englischen Wörtern Strengths (Stärken), Weaknesses (Schwächen), Opportunities (Chancen) und Threats (Risiken) zusammensetzt. Bei den Stärken und Schwächen geht es um interne Faktoren, bei den Chancen und Risiken sind externe Faktoren im Fokus. Wie eingangs bereits erwähnt, solltest du nach dem Durchlesen unserer letzten beiden Blogbeiträge diese Informationen bereits haben. Nichtsdestotrotz werden wir dir diese vier Dimensionen im Nachfolgenden nochmals kurz vorstellen:

  • Strengths: Stärken sind Faktoren und Fähigkeiten, die dein Unternehmen hat, und deine Konkurrenz nicht. Hier kannst du zum Beispiel besonders gute Produkte oder spezielles Know-How betonen. Stelle dir unter anderem diese Fragen: Was zeichnet mein Unternehmen aus? Was hebt dich von den anderen ab?
  • Weaknesses: Schwächen sind Faktoren, die dein Unternehmen schlechter als deine Konkurrenz macht und daher ein Nachteil im Wettbewerb sind. Frage dich hier, was andere besser können oder wo wiederkehrende Probleme auftreten.
  • Opportunities: Chancen sind Faktoren, die sich im Markt ergeben und die deinem Unternehmen einen Vorteil verschaffen könnten. Beobachte aufmerksam Trends oder aktuelle Entwicklungen, um beispielsweise Produkte entsprechend zu verbessern.
  • Threats: Risiken sind Faktoren, die extern stattfinden und deinem Unternehmen einen Nachteil verschaffen oder schaden könnten. Auch hier solltest du stets beobachten, welche Entwicklungen deinen Markt oder dein Unternehmen betreffen könnten, sodass du reagieren kannst.

So erstellst du eine SWOT-Analyse

Eine SWOT-Analyse zu erstellen, geht im Prinzip ganz einfach. Da du den aufwändigen Teil des Zusammentragens der Informationen bereits erledigt hast, musst du diese nur noch auswerten und in die Matrix abfüllen. Sind alle vier Felder ausgefüllt, so kannst du daraus konkrete Handlungsoptionen für dein Unternehmen ableiten. Du musst dich aber nicht auf eine bestimmte Strategie festlegen. Vielmehr geht es darum, attraktive und realisierbare Strategien zu entwickeln und so mögliche Strategiealternativen zu erarbeiten. Diese werden wir dir im Folgenden präsentieren.

Neue Strategien durch die SWOT-Analyse

Total gibt es vier Strategien, die sich nach dem Ausfüllen der Matrix anbieten. Diese ergeben sich durch die Kombination interner und externer Faktoren und können völlig neue Blickwinkel auf dein Unternehmen ermöglichen:

  • SO-Strategie („Ausbauen“): Hast du Stärken, die gut zu Chancen passen? Falls ja, solltest du die Strategie „Ausbauen“ verfolgen und versuchen, stake Produkte oder Bereiche zu erweitern.
  • WO-Strategie („Aufholen“): Bei dieser Strategie betrachtest du deine Schwächen und überprüfst, ob daraus Chancen entstehen können. Überlege dir auch konkret, welche Schwächen abgebaut werden können. Typische WO-Strategien sind zum Beispiel Personalentwicklung oder Kooperationen mit anderen Unternehmen.
  • ST-Strategie („Absichern“): Das Ziel dieser Strategie ist es, erkannten Risiken mit den Stärken deines Unternehmens zu begegnen. Damit kann versucht werden, von der Umwelt ausgehende Gefahren mit den eigenen Stärken auszugleichen.
  • WT-Strategie („Vermeiden“): Die letzte Strategie umfasst die identifizierten Schwächen und Risiken. Hierbei wird versucht die Schwächen zu verbessern, sodass Risiken minimiert und Gefahren abgewendet werden können. Ein Unternehmen, das viele Kombinationen in diesem Strategiefeld aufweist, befindet sich in einer kritischen Lage und ist zu Defensivstrategien gezwungen (z.B. Verkauf, Liquidation, Turnaround).

Ausblick: Validiere die Strategieoptionen im nächsten Schritt

Die SWOT-Analyse ist nach wie vor eines der beliebtesten Analysetools. Mit ihr hast du rasch einen guten Überblick über die aktuelle Situation deines Unternehmens und kannst besser beurteilen, welche Strategie du verfolgen möchtest. Wir hoffen, dass dir die SWOT-Analyse bei der Entwicklung verschiedener Strategieoptionen behilflich ist. In unserem nächsten Blogbeitrag werden wir auf das SAF Strategy Model und die Validierung einer Strategie eingehen.

Simplify your business. crossmind inc. www.crossmind.ch

Literatur

Abplanalp, P., & Lombriser, R. (2005). Strategisches Management. Visionen entwickeln, Strategien umsetzen, Erfolgspotentiale aufbauen. Versus Verlag.

 

Das war der 6. Blog unserer neunteiligen Blogserie. Und darauf kannst du dich noch freuen:

Ryan Regez im Interview: «Um meine Ziele erreichen zu können gehe ich gerne neue Wege.» 

Ryan Regez ist im Berner Oberland aufgewachsen und stand bereits früh auf den Skiern. Durch den Skisport entstand damals auch die Verbindung zu crossmind. Diese Freundschaft besteht bis heute und hat schlussendlich zum Sponsoring von Ryan geführt. Ryan Regez verfolgt seine Ziele konsequent und geht dafür gerne neue Wege. Mit seiner bodenständigen Art vertritt er dieselben Werte wie crossmind. Eine der grössten Gemeinsamkeit sehen wir in der querdenkerischen Art, die uns zuverlässig unsere Ziele erreichen lässt. 

mehr

Besteigst du mit dem richtigen Bergführer jeden Gipfel erfolgreich? 

Als Berater sind wir Begleiter auf dem Weg zum Erfolg unserer Kunden. Aufgrund unserer grossen Erfahrung sind wir in der Lage mögliche Herausforderungen und allfällige Gefahren frühzeitig zu erkennen und die bestmögliche Lösung zu finden. Vorhaben vs. Berggipfel Wir bei crossmind vergleichen uns selbst gerne mit erfahrenen Bergführern, die ihr Handwerk exzellent beherrschen und ehrgeizige Alpinisten auf ihrem Weg zu den Gipfeln der Berge begleiten. Das immer mit dem Ziel, diese sicher und ohne Zwischenfälle bis ganz nach oben zu führen. Unsere Kunden sehen wir als Seilschaftspartner, die in ihren Unternehmen verschiedene Vorhaben durchführen möchten – natürlich jedes so erfolgreich wie möglich. Diese Vorhaben sehen wir als Berge, die unterschiedlich herausfordernd sind. Hohe Berge sind in deren Besteigung oft anspruchsvoller und die Wege sind schlechter gekennzeichnet. Diese Berge stellen komplexere Vorhaben dar, bei denen man die Lösung nicht von Beginn an erkennt. Bei diesen Gipfeln ist es unerlässlich eine gute

mehr

Blogserie 7 – Validiere deine Strategieoptionen mit dem SAF Strategy Model

Endlich ist es so weit: Du hast alle Informationen zusammen, Analysen durchgeführt und verschiedene Strategieoptionen formuliert. Für welche Option entschiedest du dich nun? Dies kann oft ein nicht ganz einfacher Prozess sein, geschweige denn die Strategie ganzheitlich auszuformulieren. In diesem Beitrag werden wir dir zeigen, wie dir das SAF Strategy Model bei der Validierung einer Strategie hilft.

mehr

Blogserie 6 – Strategische Stossrichtungen mit der SWOT-Analyse finden

Bestimmt hast du schon von der SWOT-Analyse gehört und weisst daher auch, dass sie ein beliebtes Analysetool ist. Weisst du aber auch, dass sich aus dieser Analyse Handlungsempfehlungen ableiten lassen? Nachdem wir in den letzten zwei Beiträgen auf die Umwelt resp. die Stärken/Schwächen deines Unternehmens eingegangen sind, werden wir die beiden in diesem Beitrag kombinieren und dir daraus hervorgehende Strategieoptionen präsentieren.

mehr

Blogserie 5 – Finde die Stärken & Schwächen deines Unternehmens mit einer Unternehmensanalyse

Niemand kennt dein Unternehmen besser als du. Und trotzdem hast du dir bestimmt auch schon Gedanken gemacht, wie du dein Unternehmen noch besser kennen lernen und verstehen kannst. Im letzten Blogbeitrag sind wir auf das (technologische) Umfeld deines Unternehmens eingegangen, in diesem Beitrag werden wir auf das Unternehmen selber eingehen. Du erfährst in diesem Beitrag, welche Dimensionen du analysieren kannst und wie sie dir bei der Strategieentwicklung helfen.

mehr

Blogserie 4 – Digital Enabler: Ermöglicher der Digitalisierung

Im Zuge der digitalen Transformation hast du bestimmt auch schon von „Digital Enabler“ gehört, die dein Unternehmen voranbringen. Was genau verbirgt sich aber hinter diesem Begriff? In diesem Beitrag werden wir auf Digital Enabler eingehen und dir in diesem Zusammenhang die PESTEL-Analyse näherbringen. Ihr Nutzen für die digitale Transformation deines Unternehmens ist immens.

mehr

Blogserie 3 – Finde deine wichtigsten Kunden mit der ABC-Analyse

Dass zufriedene und wiederkehrende Kunden äusserst wichtig für jedes Unternehmen sind, ist bekannt. Wie aber ermittelst du, welche Kunden besonders wichtig sind und von spezieller Aufmerksamkeit profitieren sollen? Ein beliebtes und einfach anwendbares Tool zur Ermittlung deiner wichtigsten Kunden ist die ABC-Analyse. In diesem Beitrag erfährst du wie die ABC-Analyse funktioniert und wie dich die Kundenanalyse bei deiner Strategieentwicklung unterstützen kann.

mehr

Blogserie 1 – Aus der Gegenwart lernen: Aktualisiere deine bestehende Strategie

Aufgrund der sich aktuell rasch ändernden technologischen Umwelt ist es unausweichlich, dass du deine bestehende Strategie regelmässig überprüfst. Damit du eine (neue) Strategie entwickeln kannst, musst du zuerst wissen, wie deine aktuelle Strategie aussieht. Hast du überhaupt eine Strategie? Wenn nein, wird es höchste Zeit, dass du eine entwickelst!

mehr

Neue Blogserie: So entwickelst du eine Strategie von A bis Z

Aktuell nimmt die Innovations- und Disruptionsgeschwindigkeit stetig zu. Um als Unternehmen wettbewerbsfähig zu bleiben, musst du dich schnell und kontinuierlich an die sich verändernden Marktanforderungen anpassen können. Damit du auf diese Dynamik reagieren kannst, musst du eine Strategie haben. Du brauchst einen Plan, wie du agieren willst, wenn verschiedene Szenarien eintreffen. Doch wie entwickelst du eine Strategie? Zu diesem Zweck starten wir heute mit einer Blogserie. In 9 Beiträgen erfährst du, wie du deine Strategie selber entwickeln kannst.

mehr

Dein Unternehmen kurz und knackig darstellen – ein Elevator Pitch macht’s möglich

Stell dir vor, du triffst jemanden und du willst dieser Person dein Geschäftsmodell und dein Unternehmen kurz vorstellen. Schaffst du es, neue Investoren innert kürzester Zeit von deiner Idee zu überzeugen und so ihr Interesse zu wecken? Falls nicht wird es höchste Zeit, dass du dir einen Elevator Pitch zurechtlegst! In diesem Beitrag erklären wir dir alles, was du für den perfekten Elevator Pitch wissen musst. Darüber hinaus erfährst du Tipps und Tricks von Michael Schenker, Geschäftsleiter von floid, damit dein nächster Pitch garantiert ein Erfolg wird.

mehr

Schaffe mit einem Business Case die Entscheidungsgrundlage für deine Projekte!

Um eine optimale Grundlage für einen wichtigen Entscheid zu legen, eignet sich ein Business Case perfekt. Mit einem Business Case beleuchtest du alle relevanten Informationen und Perspektiven, damit du einen fundierten Entscheid treffen kannst. In diesem Blogbeitrag zeigen wir dir, was ein Business Case ist, wobei wir dabei insbesondere auf die finanziellen Aspekte eingehen. Zudem teilen wir mit dir unsere Best Practices, wodurch du von unserer langjährigen Arbeit mit Business Cases profitieren kannst.

mehr

Dein Geschäftsmodell auf einen Blick dank dem Lean Canvas

Das Business Model Canvas ist heute sehr bekannt und auch weit verbreitet. Gerade in einer frühen Phase eines Unternehmens oder einer neuen Produktentwicklung sind einige Elemente davon aber schwierig auszufüllen. Daher legen wir den Fokus auf die weiterentwickelte Form, das Lean Canvas, und zeigen dir auf, weshalb auch du dieses Tool nutzen solltest. Dabei erfährst du, weshalb sich dieses Tool grosser Beliebtheit erfreut und wie du es am besten anwendest.

mehr

Analysiere deine Strategie mit diesem genialen Tool

Um dein Geschäftsmodell zu optimieren, brauchst du das richtige Werkzeug, sprich das richtige Tool, damit du aus der Ist-Situation lernen kannst. Ein solches Tool haben wir dir im letzten Blogbeitrag vorgestellt: die Value Map. In diesem Blogbeitrag zeigen wir dir ein weiteres, nützliches Tool sowie deren Nutzen: Hambrick-Fredrickson’s-5-Elemente-Analyse.

mehr

Ein grossartiges Tool für die Analyse deiner Kunden und deines Angebots

Einige Tools kennt und nutzt jeder. Aus diesem Grund möchten wir dir in diesem Blogbeitrag ein Tool vorstellen, das du vielleicht noch nicht kennst, aber genauso nützlich ist. Im letzten Blogbeitrag haben wir dir erklärt, wie du mit der Erfassung von drei Kernbereichen die Basis für eine erfolgreiche Analyse legst. In diesem Blogbeitrag erfährst du, wie du eine Value Map (oder Value Proposition Canvas) anwendest und warum du sie einsetzen solltest.

mehr

Lege das Fundament für eine erfolgreiche Geschäftsmodellinnovation

Ein erfolgreiches Geschäftsmodell zu haben ist essenziell. Zahlreiche Innovationen in den verschiedensten Branchen verlangen jedoch immer häufiger nach einem neu angepassten Geschäftsmodell. Im letzten Blogbeitrag haben wir dir gezeigt, welche Mythen um Geschäftsmodellinnovationen existieren und mit ihnen aufgeräumt. In diesem Beitrag erfährst du, wie du die Basis für eine erfolgreiche Analyse deines Geschäftsmodells legst und wie dir crossmind bei der Revolutionierung deines Geschäftsmodells helfen kann.

mehr

Starte durch mit Geschäftsmodelinnovationen – wir räumen mit 7 Mythen auf

Geschäftsmodellinnovationen sind die profitabelsten aller Innovationen, wie wir dir in unserem letzten Blogbeitrag gezeigt haben. Sie bringen einen höheren Nutzen und damit mehr Gewinn als Produkt- oder Prozessinnovationen. Nichtsdestotrotz halten sich einige Mythen zu Geschäftsmodellinnovationen hartnäckig und schrecken zukünftige Innovatoren ab. In diesem Blogbeitrag werden wir mit sieben Mythen zu Geschäftsmodellinnovationen aufräumen und dir zeigen, dass auch dein Unternehmen perfekt geeignet ist, um Geschäftsmodellinnovationen durchzuführen.

mehr

Neuer crossmind Partner

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass ab 1. Januar 2021 mit Cem Kulac ein erfahrener Experte für agile Organisations- und digitale Innovationsentwicklung crossmind als Partner verstärkt.

mehr

Richte dein Geschäft kompromisslos auf Erfolg aus

Die heutige Geschäftswelt dreht sich schneller und schneller. Viele Schweizerische Unternehmen, egal ob gross oder klein, überdenken ihre bisherigen Produkte und Prozesse und treiben Innovationen voran. Anders ist es auch nicht zu erklären, dass die Schweiz das innovativste Land der Welt ist. Was aber genau macht Innovationen so wertvoll? In diesem Blogbeitrag stellen wir dir drei Arten von Innovationen vor. Zudem erfährst du, welche Innovationsart dir den grössten Nutzen bringt.

mehr

Neuer crossmind Partner

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass mit Andreas Windler ein erfahrener und ausgewiesener Berater und Wirtschaftsinformatiker crossmind seit dem 1. September 2019 als Partner verstärkt.

mehr

Neuer crossmind Partner

Verstärkung per 1. Oktober 2018 im Bereich Cloud Security und Privacy/GDPR, ISO Managementsysteme sowie Governance, Risk Management und Compliance. Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass mit Christian Egger ein weiterer erfahrener und ausgewiesener Berater der crossmind beigetreten ist.

mehr

Die digitale Transformation erfordert eine integrale Sichtweise

«Die digitale Transformation erfordert eine integrale Sichtweise» crossmind inc. ist kompetenter Partner bei der Um- und Neugestaltung von Geschäftsmodellen und Geschäftsprozessen. Was das in Bezug auf den digitalen Wandel bedeutet, erklären Hanspeter Jakob und Martin Gerber im Interview mit der Sonntags Zeitung. Artikel

mehr

Das agile.agreement in der Praxis @ SwissICT Symposium 14. November 2017

Thomas Molitor spricht am diesjährigen SwissICT Symposium vom 14. November über Best Practices Ansätze bei der Beschaffung agiler Projekte. Er zeigt auf, wie Mithilfe des agile.agreement öffentliche Ausschreibungen so gestaltet werden können, dass eine optimale Ausgangslage für eine agile Durchführung der Projekte geschaffen wird.

mehr

crossmind inc. gründet die crossmind innovation llc.

Seit der Gründung von crossmind vor zwei Jahren investieren wir innerhalb unseres Geschäftsbereichs Business Revolution intensiv in Innovation und haben jetzt als weiteren wichtigen Schritt in diese Richtung die crossmind innovation llc. gegründet. Mehr dazu im Blogartikel.

mehr

Neuer crossmind Partner

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass Michael Arm, ein erfahrener und ausgewiesener Wirtschaftsingenieur, crossmind seit dem 1. März 2017 als Partner verstärkt.

mehr

Swiss CMS & Webtechnologie Studie 2017

Diese Studie gibt Ihnen einen groben Überblick über die in der Schweiz, im Enterprise-Umfeld, eingesetzten Content Management Systeme (CMS) und der dahinterliegenden Technologien. 10 Schweizer ICT Unternehmen haben sich dafür zur Verfügung gestellt und ihre Sicht erläutert. Auf diesem Wege möchten wir allen Beteiligten ganz herzlich für ihr Engagement danken. Für weitere Fragen zu der Studie stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Studie

mehr

Partner/in (Junior Partner/in)

Siehst Du Deine Zukunft als eigenständiger und vollwertiger Partner einer etablierten Beratungsunternehmung? Liebst Du die Freiheit, Eigenständigkeit und Selbstbestimmung ohne auf die Vorteile eines starken Teams und breiten Netzwerks verzichten zu müssen? Bist Du bereit, Deine Zukunft selber in die Hand zu nehmen? Dann werde jetzt Teil von crossmind inc.

mehr

Strategien und Erfolg im digitalen Wandel

crossmind wünscht allerseits frohe Ostern viel Erfolg bei der Suche nach den versteckten Osternestern. Für etwas Unterhaltung und um die anstehenden ruhigen Stunden zu überbrücken, liefern wir einen kurzen Bericht über die interessanten und nennenswerten Schlagwörter der xdays.

mehr

crossmind Innovation Days

Wir von crossmind glauben, dass es in der heutigen Zeit revolutionäre Lösungsansätze und neue Geschäftsmodelle braucht, um ein Business wirklich weiterzubringen. Um dir in diesem Bereich auch in Zukunft weiterhelfen zu können, lernen und experimentieren wir regelmässig an unseren Innovation Days.

mehr

Fallgruben der digitalen Transformation

Die digitale Transformation ist hinsichtlich vieler Faktoren ein berechtigtes und lohnenswertes Unterfangen. Etliche Firmen haben bereits Programme zur digitalen Transformation lanciert, andere haben erste Vorhaben abgeschlossen und viele wälzen das Thema in den Entscheidungsgremien. Um die digitale Transformation kommt in der Zukunft aber wohl kaum eine Firma herum.

mehr

Neuer crossmind Partner

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass uns seit 1. Oktober 2015 Matthias Schnyder, ein kreativer und beharrlicher Wirtschaftsinformatiker, als Partner von crossmind verstärkt. Matthias Schnyder besticht durch seinen Elan und seine kommunikativen und analytischen Fähigkeiten. Erfahren Sie mehr über Matthias Schnyder auf unserer Webseite. Bei Fragen steht er Ihnen gerne zur Verfügung.

mehr

Die vernetzte Gesellschaft

An der diesjährigen Online Marketing Konferenz in Bern (OMKBern) wurden im Zusammenhang mit der „vernetzten Gesellschaft“ die Chancen, Gefahren, Risiken und Herausforderungen anhand verschiedener Handlungsfelder diskutiert. Wir von crossmind beschäftigen uns täglich mit der Digitalisierung von Geschäftsprozessen, respektive dem Wandel von Unternehmen und haben hierzu einige der wichtigsten Aussagen aus der OMKBern zusammengefasst… (Bericht)

mehr

Das agile.agreement

Die Beschaffung wie die Durchführung von IT-Vorhaben kennt viele Herausforderungen. Dies sowohl in der Privatwirtschaft wie auch in den öffentlichen Verwaltungen. Hinzu kommen neue agile Vorgehen oder Zusammenarbeitsmodelle (Scrum, XP, DSDM etc.), die die Komplexität der Sache nochmals erhöhen. Mit dem agile.agreement haben wir einen Ansatz entwickelt, der dir hilft dein agiles Projekt oder deine agile Beschaffung erfolgreich zu gestalten.

mehr

Welcome

Geschätzte Kunden, Geschäftspartner und Freunde Seit dem 1. Mai 2015 sind wir mit unserer Firma crossmind inc. operativ. Nach einer intensiven Vorbereitungs- und Aufbauphase freuen wir uns auf viele interessante und herausfordernde Projekte und sind stolz, Ihnen heute unsere Homepage präsentieren zu können.

mehr

ASUT Seminar 2015

crossmind ist dabei am ASUT Seminar 2015! Als Beratungsunternehmen beschäftigen wir uns sehr mit dem Thema Digitalisierung und freuen uns auf spannende Fachvorträge und Gespräche mit gleichgesinnten Menschen… Ein grosses Dankeschön gilt den Organisatoren des alljährlichen Seminars mit immer wieder spannenden Referenten und Themen. http://www.asut.ch/de/veranstaltungen/asut-seminar

mehr
API generierte Variante

IT-Beschaffungskonferenz 2015

crossmind referiert an der heurigen IT-Beschaffungskonferenz vom 18.08.2015 im Rahmen einer Fachsession über „Öffentliche Beschaffung und agile Software-Entwicklung“. Zusammen mit Dr. Christian Laux zeigt Thomas Molitor konkret auf, wie agile Projekte ausgeschrieben und durchgeführt werden können.

mehr